Tipps und Tools

Im normalen Leben eines Unternehmens geht es meistens nicht so glatt, wie es im Businessplan steht. Man hat nicht mehr den rechtlichen Status “privat” und ist daher auch kaum noch gegen Übergriffe geschützt (z.B. bei Krediten, Mietverträgen, städtebaulichen Maßnahmen, Behördenauflagen, Abmahnspezialisten etc.). Nicht ohne Grund sind die Prämien für eine berufliche sowie private Rechtsschutzversicherung von UnternehmerInnen/Selbstständigen höher als von Privatleuten.

Umso wichtiger ist es, gut vorbereitet zu sein und im Falle eines Falles auf Ärger eingestellt zu sein. Eine ständige Anpassung an die aktuelle Rechtsprechung ist notwendig. Und zu wissen, in welchen Bereichen man als Unternehmer oder Unternehmerin systematisch diskriminiert wird, kann auch nicht schaden (z.B. Krankenkassenbeiträge)

Auf den folgenden Seiten habe ich für Sie einige wichtige Urteile, Tipps und Wissenwertes sowie Erfolgsgeschichten und Infos zur Beratungsförderung bereitgestellt, die Ihnen das Leben als Unternehmer oder Unternehmerin erleichtern können.