Vielseitiger Eventkünstler – Der brasilianische „kölsche jung“ Fernando Cèzar Viera

Existenzgründung Solingen - VagaluméMienen zu erhellen und Menschen in Stimmung bringen, ist ihm Herzensangelegenheit. Das ist hierzulande ja harte Arbeit. Fernando Cèzar Viera hat das Licht der Welt in der pulsierenden Weltstadt Saò Paulo erblickt. Er ist staatlich ausgebildeter Zirkusschauspieler und organisierte große Shows in Rio de Janeiro. Solch spannende Mischungen aus Kreation und Organisation bereichern auch unsere Breitengrade. Seit 2001 wirkt er daher in Köln – unser Rio im Rheinland. Sein Sprungbrett: Schauspieler im „Phantasialand“ Brühl bei Köln.

Inzwischen ist er deutscher Staatsbürger und als Unterhaltungsprofi vielseitig gefragt: Verbreitet Fröhlichkeit als Clown in Kölner Kliniken, begeistert als Performer die Gäste von Freizeitparks und Straßenfesten. Die neueste Aktivität des brasilianischen „kölsche jung“? Seine international arbeitende Agentur ist das neue Spielfeld des viersprachigen Viera! „Vagalume“ kreiert im Kundenauftrag aufwändige Licht-Kostüme mit Hunderten von eingewebten Lämpchen (auf Akkubasis). Bei großen Veranstaltungen sorgt Vagalume für „light and good vibrations“. Als Vollblut-Künstler bereichert Viera spektakulär Halloween und Weihnachten,  Straßenparaden und Premieren aller Coleur.

www.vagalume.eu

(Ich hatte das Vergnügen, Herrn Viera bei der Finanzierung seines Unternehmens zu unterstützen)